Christian Scherg



Christian Scherg ist Mitbegründer und Präsident der DGZS. Er gilt als einer der profiliertesten Reputations- & Online Krisenexperten Deutschlands. Mit seinen vielbeachteten Studien und Publikationen u.a. zu den Themen Reputationsmanagement, politische Partizipation im Internet und Online Prediction & Thought Leadership, seinen zahlreichen Keynote Speeches, den regelmäßigen Interviews und Fachartikeln in meinungsbestimmenden Medien und seinen Forschungen mit der Universität Oxford hat er ein gänzlich neues Bewusstsein bei Politikern, Managern und Unternehmern für die Risiken und Chancen des Internet geschaffen. Mit dem an ein breites Publikum gerichteten Buch Rufmord im Internet erreicht er außerdem eine große Zahl privater Leser.

In seiner Tätigkeit als Berater, Autor und Dozent fühlt sich Scherg dem vernetzten und ganzheitlichen Denken sowie werterhaltenden und wertschaffenden Handeln verpflichtet: Durch die Integration verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen unter gezielter Ausnutzung innovativer Online-Tools entwickelt er für Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, Institutionen oder Städte Leadership-, Management-, Communications- und Governance-Lösungen.

Schon seit seiner Studienzeit verwehrt Scherg sich gegen unilaterales Schubladendenken: er studiert Betriebswirtschaft, Philosophie, Psychologie, Germanistik und Film. Nebenbei schreibt er bei verschiedenen großen Tageszeitungen für die Ressorts Politik und Wirtschaft.

Seit 2007 ist er als selbstständiger Unternehmer tätig und zählt als Gründer der REVOLVERMÄNNER heute zu den gefragtesten Experten für Reputationsmanagement und Online Krisenkommunikation.